Gründung der ACK Öhringen (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) am 16.7.2017

 

Ein Freudentag für die Ökumene in Öhringen !

Mit einem Stift von Kreuz und mehr haben Vertreter der Katholischen, Methodistischen, Neuapostolischen und Evangelischen Kirche die Gründungs-Urkunde der ACK (Arbeitskreis christilicher Kirchen) Öhringen unterschrieben.

Reformation heißt heute, das Verbindende und Gemeinsame suchen, sagte Dekanin Waldmann in Ihrer Ansprache.

Laßt uns alle aufbrechen zu gemeinsamen Wegen in einem Geist.

 

Ökumene in Öhringen

 

Wir alle freuen uns über den 'ökumenischen' Rückenwind, den uns die sehr intensive, geschwisterliche Zusammenarbeit im Rahmen des Projekts der Kirche (bewußt nicht: der Kirchen) auf der Landesgartenschau 2016 gab.

'Kreuz und mehr', so der Name dieses Projekts 2016, brachte uns alle viel näher zusammen, und wir hoffen auf gute weitere Schritte im gemeinsamen Glauben.

Neben der evangelischen, katholischen und methodistischen Kirchengemeinde war auch die neuapostolische Kirche tragende Kraft bei Kreuz und mehr.

 
 

Mit der katholischen und der methodistischen Kirchengemeinde besteht eine vielfältige Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen.

Einen Höhepunkt dieser Arbeit bildet das alle drei Jahre stattfindende ökumenische Peter-und-Paul-Fest.

Jährlich gibt es eine gemeinsame Kirchengemeinderatssitzung, die Hauptamtlichen treffen sich zweimal jährlich zu gemeinsamen Dienstbesprechungen, die ökologische Arbeit läuft seit Jahren zwischen der katholischen under evangelischen Kirchengemeinde eng zusammen.

Gemeinsame Erklärungen (z.B. zur Sonntagsheiligung), Gestaltung des Schulanfangsgottesdienstes, Kanzeltausch am Bibelsonntag u.a.m. gehören zu diesem erfreulichen Arbeitszweig unserer Gemeindearbeit hier in Öhringen.

Bilder: Evangelische Kirchengemeinde Öhringen